Zeitwertkonten für (Gesellschafter)-Geschäftsführer

Stefan Lang Betriebliche Altersversorgung

Seit Anfang 2009 werden von der Finanzverwaltung Zuführungen zu Zeitwertkonten für Organe einer Gesellschaft lohnsteuerlich nicht mehr anerkannt. Dagegen haben zwei (Gesellschafter)-Geschäftsführer einer GmbH geklagt und Recht bekommen. Sowohl das Hessische Finanzgericht (19.01.2012 – 1 K 250/11) als auch das Finanzgericht Düsseldorf (21.03.2012 – 4 K 2834/11 AO) kamen zum Ergebnis, dass Zuwendungen zu einem Zeitwertkonto keinen lohnsteuerlichen Zufluss darstellen und entgegen der Auffassung des BMF – auch mit dem Aufgabenbild eines Geschäftsführers zu vereinbaren sind.

Bedeutung für die Praxis
Aufgrund der bereits eingelegten Revision gegen das Urteil des Hessischen Finanzgerichtes sollten betroffene Arbeitgeber und Geschäftsführer ihre eingefrorenen Wertkonten besser noch nicht wieder „in Betrieb“ nehmen, sondern ein höchstrichterliches Urteil abwarten.

Print Friendly, PDF & Email